Stahlstich Stadt und Schloss Montabaur (um 1850) (Januar)

Stahlstich Stadt und Schloss Montabaur

Gezeichnet von E. Willmann, gestochen von J. Umbach (Fundstelle: Sammlung Schneckenbühl)


Der Verleger Gustav Georg Lange aus Darmstadt brachte bereits 1842 in einer Reihe seiner „Historisch topografischen Darstellungen deutscher Länder“ einen Band über das Herzogtum Nassau heraus, den er in den folgenden Jahren in mehreren Neuauflagen erweiterte und mit 125 Stahlstichen illustrierte. Die­ses Werk ist für die Zeit des Biedermeier ein außergewöhnliches historisches Dokument.

Die Stadt Montabaur ist mit zwei ganzseitigen Ansichten (auf diesem Bild und auf dem September-Bild) dargestellt, hier eine Darstellung, bei der die gesamte Silhouette der Stadt sowie rechts das Schloss zu sehen sind. Gezeichnet wurden die beiden Stiche von dem bekann­ten Maler E. Willmann, dem es gelungen ist, die Stadt meisterlich in Szene zu setzen.

 


zurück

Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Die Verwaltung ist bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Besuche in der Verwaltung werden nur noch in Fällen zugelassen, wo zwingend und dringend ein persönliches Erscheinen im Rathaus erforderlich ist. Besuch nur mit Termin, unbedingt Termin vorab telefonisch vereinbaren:
Tel.: 02602 / 126-0