Winterpause an der Baustelle Kreisel Fürstenweg

Arbeiten am Großprojekt sollen im Januar weitergehen

In der Woche vor Weihnachten wird an der Großbaustelle am Montabaurer Fürstenweg planmäßig eine Winterpause eingelegt. Sie dauert voraussichtlich bis zum 11. Januar 2021, sofern die Witterung oder die Corona-Pandemie keinen Strich durch die Rechnung machen.

Seit Mai 2020 lässt die Stadt Montabaur die Kreuzung Fürstenweg / Elgendorfer Straße / Albertstraße / Freiherr-vom-Stein-Straße in einen Kreisel umbauen. Das gesamte Projekt wird etwa anderthalb Jahre dauern und liegt bis jetzt voll im Zeitplan. Im Rahmen der Maßnahme wurden in der Freiherr-vom-Stein-Straße auf ganzer Länge der Kanal, die Wasserleitung und alle dazugehörigen Hausanschlüsse erneuert. Diese Arbeiten sind bereits abgeschlossen.

Im Bereich des künftigen Kreisels sind bereits die Bordsteine und die Fundamente für die Laternen gesetzt. Lediglich eine Strecke am Fürstenweg oberhalb der Wölfchesbitzstraße steht noch aus. Dort soll es im Januar weitergehen; nach den Wasserleitungen sind der Straßenaufbau und die Gehwege an der Reihe. Auch die neue Überleitung der Hermannstraße zum Fürstenweg wird dann in Angriff genommen. Vor Ort ist vor und nach der Winterpause die Baufirma Koch aus Westerburg tätig. Die Arbeiten gehen zügig voran und das Koch-Team hat einen guten Draht zu den Anliegern, betont das Straßenbauteam der Verbandsgemeindeverwaltung.

Der gesamte Baustellenbereich ist und bleibt für Fußgänger und Fahrzeuge gesperrt. Die Verwaltung erinnert nochmals daran, dass es keinen Durchgangsverkehr geben darf und die ausgeschilderten Umleitungen genutzt werden müssen.


In Montabaur geht die Baustelle am Kreisel Fürstenweg bis voraussichtlich 11. Januar in die Winterpause.

In Montabaur geht die Baustelle am Kreisel Fürstenweg bis voraussichtlich 11. Januar in die Winterpause.






zurück

Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Die Verwaltung ist bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Besuche in der Verwaltung werden nur noch in Fällen zugelassen, wo zwingend und dringend ein persönliches Erscheinen im Rathaus erforderlich ist. Besuch nur mit Termin, unbedingt Termin vorab telefonisch vereinbaren:
Tel.: 02602 / 126-0