Revierbegang in Wirzenborn

Zu einem Revierbegang traf sich der Umweltausschuss der Stadt Montabaur unter Leitung des Ersten Stadtbeigeordneten Gerd Frink und Revierförster Steffen Koch. Ziel war der gemeinschaftliche Jagdbezirk Montabaur II - Jagdbogen 6 - das Hochplateau des Stationenberges auf der Wirzenborner Höhe. Gäste dieser Exkursion waren die Pächter der landwirtschaftlichen Flächen in diesem Bereich, die Landwirte Kunoth und Weisbrod, die Jagdpächterin Christa Stendebach, ihre Jagdaufseher Kurt Höber und Manfred Ohly, sowie die Ortsvorsteherin von Wirzenborn, Christel Müller. Besichtigt wurden extensiv bewirtschaftete landwirtschaftliche Flächen sowie Ausgleichsmaßnahmen im forstlichen Bereich. Hierbei wurden die gemeinsamen Ziele und Bemühungen zwischen Waldbesitzer, Jagd und Landwirtschaft vertieft. Dieser gemeinsame jährliche Revierbegang soll nach dem Willen des Umweltausschusses nun zu einer ständigen Einrichtung werden.

Auf der Wirzenborner Höhe informierte sich der Umweltausschuss der Stadt Montabaur über die Situation im dortigen Jagdbezirk.

Auf der Wirzenborner Höhe informierte sich der Umweltausschuss der Stadt Montabaur über die Situation im dortigen Jagdbezirk.

 

zurück

Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Die Verwaltung ist bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Besuche in der Verwaltung werden nur noch in Fällen zugelassen, wo zwingend und dringend ein persönliches Erscheinen im Rathaus erforderlich ist. Besuch nur mit Termin, unbedingt Termin vorab telefonisch vereinbaren:
Tel.: 02602 / 126-0