Montabaur blüht auf und grüßt zu Ostern mit einem besonderen Blickfang


Wer dieser Tage stadteinwärts nach Montabaur fährt, der reibt sich am Kreisel Bahnhofstraße/Alleestraße verwundert die Augen: Dort machen zwei 1,50 m hohe Ostereier mit wunderschönen Frühlingsmotiven auf sich aufmerksam. Nein, da war der Osterhase nicht zu früh dran, sondern der Bürgerverein Montabaur, der, gemeinsam mit der Stadt Montabaur, damit einen herzlichen Willkommensgruß in die Welt schickt.

Ursprünglich sollten die Ostereier ein weiterer Blickfang zur Aktion „Montabaur blüht auf“ am Osterbrunnen sein. „Aus bekannten Gründen allerdings müssen wir darauf verzichten“, erklären die Organisatoren von Bürgerverein und Stadt.

Die überdimensionalen Ostereier sollten nun allerdings auch kein Schattendasein fristen. Dafür steckt zu viel Herzblut darin oder besser auf ihnen. Gestaltet wurden sie von Inge Krekel und Sandra Illenseer. Die beiden künstlerischen Leiterinnen von „Kunst im 1. Stock“ (KIS), Montabaur haben in vielen Arbeitsstunden die Eier verziert und mit österlichen Motiven gestaltet.

Nun haben Bürgerverein und Stadt für die bunten Ostereier einen neuen Platz gefunden: Bereits am Donnerstag hat der Bauhof der Stadt Montabaur die Eier am Kreisel aufgestellt und sie sind nun, auch wenn Ostern derzeit überall nur sehr dezimiert stattfindet, ein bunter Farbtupfer in einem auf den Kopf gestellten Alltag.


Sorgen für einen österlichen Willkommensgruß in der Stadt (v.l.n.r.): Sandra Illenseer, Christoph Kuhl, Jörg Klinger und Fredi Hüther vom Bauhof Montabaur , Inge Krekel

Sorgen für einen österlichen Willkommensgruß in der Stadt (v.l.n.r.): Sandra Illenseer, Christoph Kuhl, Jörg Klinger und Fredi Hüther vom Bauhof Montabaur , Inge Krekel








zurück


Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Die Verwaltung ist bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Besuche in der Verwaltung werden nur noch in Fällen zugelassen, wo zwingend und dringend ein persönliches Erscheinen im Rathaus erforderlich ist. Besuch nur mit Termin, unbedingt Termin vorab telefonisch vereinbaren:
Tel.: 02602 / 126-0