Friedensgedenkfeier zum Volkstrauertag am 14.11.2021

Die Stadt Montabaur und der Westerwaldkreis laden gemeinsam die Bürgerinnen und Bürger zur zentralen Friedensgedenkfeier auf den Hauptfriedhof in Montabaur ein. Am Sonntag, dem 14. November, um 17.30 Uhr, wird auf dem „Ehrenhain 1939/45 Westerwald“ der Opfer der Kriege gedacht. Dazu wird der Friedhof feierlich mit Fackeln und über 1000 Kerzen beleuchtet. Vertreter von Stadt, Kreis und Kirche gedenken der Opfer und appellieren, sich für Frieden in unserer Zeit einzusetzen.

Schülerinnen und Schüler des Landesmusikgymnasiums gestalten das Rahmenprogramm mit Textbeiträgen zum Widerspruch von Frieden/Freude und Krieg/Gewalt/Angst. Die Geschichten von einigen Bestatteten werden beleuchtet, musikalisch begleitet ein Posaunentrio die Zeremonie.

Weitere Mitwirkende sind die Sängerinnen und Sänger von KlangQuartett, der Musikverein Horressen, die evangelische Kirchengemeinde, die Schützengesellschaft St. Sebastianus sowie die Freiwillige Feuerwehr Montabaur.

Am Volkstrauertag wird der Friedhof in Montabaur in den Abendstunden feierlich erleuchtet (Bild: Nitz Fotografie)

Am Volkstrauertag wird der Friedhof in Montabaur in den Abendstunden feierlich erleuchtet
(Bild: Nitz Fotografie)


Zum historischem Hintergrund

Die Zentrale Gedenkstunde zum Volkstrauertag 2021 steht im Zeichen der Erinnerung an den besonders grausamen und verlustreichen Angriffs- und Vernichtungskrieg in Ost- und Südosteuropa, der vor 80 Jahren mit der Besetzung von Jugoslawien und Griechenland sowie dem Überfall auf die Sowjetunion begann.



Friedensgedenkfeier zum Volkstrauertag am 14.11.2021




zurück