Volksbibliothek


Volksbibliotheken, bzw. Volksbüchereien bildeten sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts.Pierers Konversationslexikon von 1893 definiert die Volksbibliothek als „Sammlung der besten Volksschriften". Im Königreich Preußen fand die Büchereibewegung durch den Prinz von Preußen, Wilhelm, dem späteren Kaiser Wilhelm II tatkräftige Unterstützung, sodass „von allerhöchster (staatlicher) Stelle" ein Signal gesetzt wurde So expandierte auch die Büchereibewegung von Berlin aus in das ganze Deutsche Reich und fand nach urbaner Verbreitung auch immer mehr Zugang auf dem flachen Lande. Träger der Volksbüchereien wurden meist die Gemeinden oder Bildungsvereine.


Weiterführende Hinweise und Literatur: Volksbücherei (PDF-Datei 0,270 MB)


Autor: Bernd Schrupp



zurück

 
Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)

HInweis:
Standesamt, Rentenstelle und Bürgerbüro donnerstags erst ab 9.00 Uhr geöffnet