Rathaus


„Red Lewe“ – „Roter Löwe“  werden  seit dem Mittelalter die Rathäuser der Stadt Montabaur genannt.  „Roter Löwe“ gilt als Synonym für die Gerichtshoheit, da in früheren Zeiten das Rathaus auch Gerichtsstätte war.

Während die Farbe Rot als „Gerichtsfarbe“ gilt – oberste Richter trugen und tragen rote Roben (z.B. für Richter des Bundesverfassungsgerichts), Purpur-Rot ist die Farbe der juristischen Fakultät an Universitäten – wird der  Löwe dem Thron König Salomons (AT) zugeordnet.

König Salomon herrschte im 10. Jahrhundert v. Chr. über das vereinigte Königreich Israel und  gilt als der vorbildlichste Richter  des Alten Testaments der Bibel. Ein „salomonisches  Urteil“ gilt noch heute als ein geflügeltes Wort.





Ein Brunnen vor dem Rathaus zierte in alter Zeit ein (roter) Löwe, das Stadtwappen haltend, unter dessen Bildnis u.U. die Gerichtsverhandlungen öffentlich erfolgten.  

1) Das erste Rathaus ist 1583 zu fassen, das beim großen Stadtbrand von 1534 zerstört wurde.

2) Im Jahre 1536 wurde mit einem Neubau begonnen, der um 1540 unter Dach und Fach war.  Über 300 Jahre war nun dieses Gebäude Sitz der Stadtverwaltung, wurde aber  ab der Mitte des 18. Jahrhunderts zunehmend maroder, sodass z.B.  zu Beginn des 19. Jahrhunderts  bereits Teile des Gebäudes niedergelegt werden mussten.  Doch erst 1866 erfolgte der komplette  Abbruch des Gebäudes. 

3) Unmittelbar  danach erfolgte 1866/1867 der Neubau des dritten (bekannten) Rathauses nach Plänen des nassauischen Hochbauinspektors Hermann Adam Mäurer.  Das neugotische
Backsteingebäude ist  das markanteste Bauwerk im Stadtzentrum und  wird noch heute als (Altes) Rathaus und Amtssitz des Stadtbürgermeisters genutzt.

4) Nach Bildung der Verbandsgemeinde im Jahre 1972 und dem Übergang der Verwaltungsgeschäfte der 26 zugeordneten Ortsgemeinden wurde ergänzend ein weiterer Rathausneubau notwendig.  Dieses 1983 bezogene Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeindeverwaltung wurde  angelehnt an die Rückseite des „Alten Rathauses“  auf dem Konrad Adenauer-Platz erbaut, mit dem es durch einen  Verbindungsgang verbunden ist.


Rathäuser der Stadt

Bernd Schrupp 11/2013


Literatur:

1) Henkel, Günter, „Rathäuser der Stadt“, in: Schriftenreihe zur Stadtgeschichte, Heft 1, „Annäherungen die die 700jährige Stadt Montabur“ Herausg. Stadtarchiv  Montabaur o.J.

2) Meister, K.A.A., „Geschichte der Stadt und Burg Montabaur.Herausg. F.J. Löwenguth,
Montabaur 1977.

3) „Montabaur – Bilder von gestern und heute“.  Herausg. U. Verlag Stadt Montabaur, Montabaur 1991



zurück
 
Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)