Karl-Siebert-Straße


Siebert, Karl, Heimatdichter, Sparkassenbeamter.
* 1875 in Montabaur, +1952 in Montabaur.


Von Karl Siebert sind mehr als 250 Gedichte und Lieder erhalten, die auch über seine Westerwälder Heimat hinaus Bekanntschaft erlangten.  So konnte er bereits 1906 mit dem Beitrag „Gedenken und Vergessen““ beim Berliner Wettbewerb „Dichterstimmen der Gegenwart“ erfolgreich teilnehmen. Siebert wird als Frohnatur beschrieben, dessen besondere Liebe der Musik galt. Er war  Mitglied im Kirchenchor und über 50 Jahre Mitglied im MGV Mendelssohn-Bartholdy. Siebert war verheiratet mit Christa, geb. Schmitz, die beiden hatten 6 Kinder.

Bernd Schrupp, 04/2013


Karl-Siebert-Straße

(Quelle: OpenStreetMap)



zurück

 
Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)