Gemälde von Stadt und Schloss Montabaur des (Mai) kurtrierischen Hofmalers Bernhard Gottfried Manskirch (1768)

Gemälde von Stadt und Schloss Montabaur des kurtrierischen Hofmalers Bernhard Gottfried Manskirch (1768)

(Fundstelle: Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Koblenz, Schloss Bürresheim)

 

Der kurtrierische Hofmaler Bernhard Gottfried Manskirch erhielt im Jahr 1768 von dem am 10.2.1768 gewählten neuen Erzbischof und Kurfürsten Clemens Wenzeslaus von Kurtrier den Auftrag, Ansichten von seinen Schlössern zu ma­len. In diesem Rahmen fertigte Manskirch im Jahre 1768 dieses Gemälde mit der Ansicht von Stadt und Schloss Montabaur an.

Es zeigt aus der Blickrichtung des Himmelberges die damals noch mit einer Stadtmauer befestigte Stadt über dem Aubachtal mit der Pfarrkirche St.Peter in Ketten, mit den beiden mit Dächern bedeckten Stadttürmen Wolfsturm und Schöf­­fen­tor sowie mit dem Schloss mit Vorburg auf dem Schlossberg.


zurück

Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)

HInweis:
Standesamt, Rentenstelle und Bürgerbüro donnerstags erst ab 9.00 Uhr geöffnet