Die Katharinenschule

 Die Katharinenschule auf einer Lithographie aus der Zeit um 1865

Die Katharinenschule auf einer Lithographie aus der Zeit um 1865
(Fundstelle Foto: Sammlung Lorenz/Schwind)

Die Dernbacher Schwestern eröffneten 1862 hinter der katholischen Kirche eine unter dem Namen „Katharinenschule" bekannte „Lehr- und Erziehungsanstalt zu Montabaur" als Mittelschule für Mädchen. Im Zuge des so genannten „Kulturkampfes" wurde die Schule aufgrund des so genannten „Klostergesetzes" von 1875 geschlossen. 1878 erwarb der Preußische Staat das Lehrgebäude. 1920 übernahmen die Dernbacher Schwestern erneut die Leitung der bereits um die Jahrhundertwende wiedereröffneten Katharinenschule. 1922 zog die Schule in das Haus der bisherigen „Präparandenanstalt" und blieb dort bis zu ihrer Auflösung im Jahre 1939. Das Gebäude wurde nach dem Krieg zu Eigentumswohnungen umgebaut. Die Lithographie zeigt die Katharinenschule aus der Zeit um 1865.


zurück


Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)