Haus Melchior

Das Haus Melchior, welches am Großen Markt gelegen ist, ist das älteste bekannte bürgerliche Profanhaus in Montabaur. Erbaut wurde es vermutlich um 1560, zumindest lassen dies die spätgotische Bauweise und die Inschrift des Hauses vermuten. Letztere ist leider in den 1960er Jahren verloren gegangen. Haus Melchior, welches über die Jahre hinweg auch verschiedene Namen angenommen hat, darunter zum Beispiel „Hübinger-König“, diente als Salzlager der Verwaltung von Kurtrier. Ab 1589 ist dort die Gaststätte „Zum Bären“ bezeugt. Besondere Merkmale des Hauses sind das auf zwei Stockwerke hoch angelegte Erdgeschoss, in welchem Salz gelagert wurde, sowie ein heute nicht mehr erhaltenes großes Tor auf der rechten vorderen Hausseite. Durch einen Familienstreit um 1758 wurde Haus Melchior auf kurfürstliche Anweisung in zwei Hälften geteilt. Da nun zwei Familien das Haus bewohnten, könnte dies der Anlass gewesen sein, dieses in seiner Grundstruktur so umzubauen, wie es heute noch in Montabaur zu sehen ist. Bis in die 1920er Jahre ist noch die Gaststätte „Zum Bären“ in dem Haus erwiesen, ehe 1928 das Möbelhaus Gröninger dort eingezogen war. Heute befinden sich Modeboutiquen in Haus Melchior, dessen ursprüngliches Fachwerk mittlerweile wieder freigelegt ist. Wer mehr über die Historie dieses Gebäudes erfahren möchte, ist zu einem Besuch im Stadtarchiv Montabaur eingeladen. Unsere Fotodatenbank und unsere Archivbibliothek bieten reichhaltige Informationen zu historischen Gebäuden unserer Stadt und vielem mehr. Weitere Anekdoten aus der städtischen Geschichte veröffentlicht das Team des Stadtarchivs an dieser Stelle in unregelmäßigen Abständen.


Haus Melchior


Haus Melchior


Haus Melchior







zurück

Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)

HInweis:
Standesamt, Rentenstelle und Bürgerbüro donnerstags erst ab 9.00 Uhr geöffnet