Hannappel Peter


Selbständiger Zimmerer-Meister, Kommunalpolitiker. * 20.12.1876 in Neuhäusel,† 09.07.1967 in Montabaur.

Hannappel bekleidete zahlreiche Ämter. Von 1909 bis 1933 war er Obermeister der Zimmerer-Innung des Unterwesterwaldkreises, dann unter den Nationalsozialisten aus dem Amt entfern, wurde er aber erneut zum Obermeister berufen. Bis 1954 war er auch Kreishandwerksmeister. 1954 erfolgte die Ernennung zum Ehrenhandwerksmeister.

In der kommunalen Selbstverwaltung war Hannappel von 1920 bis 1927 Stadtverordneter, von 1927 bis 1933 Magistratsschöffe und Beigeordneter der Kreisstadt. Mit der Machtübernahme durch den Nationalsozialismus musste Hannappel seine Ämter abgeben. 1946 wurde ihm das Amt des Ersten Beigeordneten von Montabaur übertragen. Für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit wurde Hannappel wiederholt  ausgezeichnet. 1953 erhielt er das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland.

1955 wurde ihm durch Bürgermeister Kraulich zum 80. Geburtstag als einzigem zu dieser Zeit lebenden Bürger der Kreisstadt die (12.) Ehrenbürgerurkunde für „hohe Verdienste um Stadt und Bevölkerung“ ausgehändigt.

Dr. Regina Fiebich




zurück

 
Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)

HInweis:
Standesamt, Rentenstelle und Bürgerbüro donnerstags erst ab 9.00 Uhr geöffnet