Ettersdorf

Kappelle des Stadtteils Ettersdorf  Die urkundlich belegte Geschichte von Ettersdorf beginnt 959. In der Beschreibung des Kirchspiels Humbach/Montabaur wird die Grundherrschaft des Adello (predium adellonis) ausdrücklich außerhalb des trierischen Pfarrsprengels Humbach genannt. Auch später war "Ezellesdorf" (Ettersdorf) zunächst in die Herrschaft der Grafen von Diez einbezogen. Erst in der Mitte des 16. Jahrhunderts setzte sich die Landeshoheit der Kurfürsten von Trier auch für Ettersdorf durch (1548/1563).

Der Ort gehörte nunmehr zum Amt Montabaur. Bis 1563 pfarrte der Ort noch ins Diezisch-Nassauische nach Hirschberg. Später gehörte Ettersdorf zum Kirchspiel Kirchähr. Heute ist der Ort Filiale der Pfarrei Stahlhofen. 

Früher waren die Einwohner Landwirte und im Nebenberuf im Bergbau tätig. Heute ist der Ort ein Wohnort der Stadt Montabaur, zu der er auch seit der Verwaltungsreform von 1972 als Stadtteil gehört.






















Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)