stadtwald montabaur

Panoramaaufnahme: Schloss Montabaur mit Blick auf den Köppel
 

Forstbetrieb im Einklang mit Mensch und Natur

Der Stadtwald Montabaur erstreckt sich von den Tieflagen des Gelbachtales  bis in die Hochlagen der Montabaurer Höhe auf 540 m ü NN. Geprägt von einer abwechslungsreichen und vielseitigen Struktur hat der Stadtwald eine Fläche von insgesamt 1300 Hektar (das sind umgerechnet 1800 Fußballfelder). Zum größten Teil, nämlich zu zwei Drittel der Fläche, besteht der Wald aus Laubwald . Hier findet man auch Bäume, die  über 200 Jahre alt sind. Die Buche ist dabei mit 51% der gesamten Waldfläche die am häufigsten vorkommende Baumart. 



In den überwiegend naturnahen Mischwäldern sind oft Nadelbäume wie Fichte, Lärche und Douglasie mit eingemischt.

Zum größten Teil liegt der Wald im Kerngebiet des Naturpark Nassau. Wegen seiner besonderen Naturnähe unterliegen auch große Teile der Montabaurer Buchenwälder dem europäischen Schutzstatus der FFH-Richtlinie (Fauna-Flora-Habitat)

In seiner Vielfältigkeit erfüllt der Stadtwald unterschiedliche Funktionen. Er ist Holzlieferant, Erholungs- und Freizeitstätte, Lebensraum für Pflanzen und Tiere, Wasserlieferant und Klimaschützer.

Ziel der Stadt Montabaur ist es, durch die Bewirtschaftung die unterschiedlichen Funktionen gleichzeitig sicherzustellen und für zukünftige Generationen zu verbessern und zu erhalten. Um diese Aufgabe kümmert sich ein Team von Mitarbeitern des Forstreviers.


Nähere Informationen erhalten Sie auch bei:

Forstdienststelle Montabaur-Ahrbach
Im Stadtwald
56410 Montabaur
Revierförster Steffen Koch

Steffen.Koch@wald-rlp.de

Tel. (02602) 9 99 58 30





Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)