Sternsinger zu Gast im Rathaus


Die Sternsinger der Kirchengemeinde St. Peter in Ketten wünschten Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich, Erstem Beigeordneten Andree Stein, Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verbandsgemeinde- und der Stadtverwaltung am 4. Januar ein fröhliches und gesegnetes Jahr 2019. Als sichtbares Zeichen ihres Wirkens schrieben bzw. klebten sie den Segensspruch „20*C+M+B+19“ „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ an die Türen der Vorzimmer der Verwaltungsleitungen und des Bürgerbüros. Im Namen der Verbandsgemeinde und der Stadt Montabaur überreichten Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich und Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland den Sternsingern Spendenschecks in Höhe von jeweils 100 Euro und bedankten sich ganz herzlich für den Segen. Die Spenden der Sammelaktion kommen in diesem Jahr Kindern in Peru, die in einem Heim für Behinderte betreut werden, zugute.

Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich (hinten, 1.v.r.) Erster Beigeordneter Andree Stein (hinten, 1.v.l.) und Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland (hinten, 2.v.l.) hießen die Sternsinger der Kirchengemeinde St. Peter in Ketten im Rathaus willkommen und freuten sich über deren Segen.

Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich (hinten, 1.v.r.) Erster Beigeordneter Andree Stein (hinten, 1.v.l.) und Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland (hinten, 2.v.l.) hießen die Sternsinger der Kirchengemeinde St. Peter in Ketten im Rathaus willkommen und freuten sich über deren Segen.



Wir sagen Danke! Sternsingeraktion 2019 in Montabaur

„Wir gehören zusammen in Peru und weltweit“ So lautete das Motto der diesjährigen Sternsingeraktion. Im Blickpunkt der Aktion stehen „einzigartige“ Kinder mit Behinderungen, die mit Hilfe der Spendengelder der Sternsinger individuell gefördert werden können. Am 4. und 5. Januar 2019 waren 41 Kinder als Sternsinger und 32 Jugendliche und Erwachsene als Begleiter in Montabaur und im Gelbachtal unterwegs. Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein“ schrieben sie den Segen Gottes „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ an die Türen der Häuser. Insgesamt meldeten sich 270 Familien für einen Besuch der Sternsinger in der Stadt Montabaur an, in den Dörfern gingen die Sternsinger von Haus zu Haus. Außerdem besuchten sie das Krankenhaus, die Bewohner der Seniorenwohnheime Azurit und an der Dillstraße, die Kindertagesstätten, das Haus am Quendelberg, den Landrat, den Verbandsbürgermeister und die Stadtbürgermeisterin, die Banken und die Geschäfte in der Innenstadt. Der Erlös der Aktion in der Stadt Montabaur und den Gelbachtaldörfern beträgt bislang 7500 Euro. Das Kindermissionswerk finanziert mit den Spendengeldern weltweit Projekte, die Kinder helfen, zur Schule zu gehen, damit sie Aussichten auf eine bessere Zukunft haben. Allen Beteiligten und allen großzügigen Spendern ein herzliches Dankeschön!

Sternsinger 2019 in Montabaur





zurück


Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)

HInweis:
Standesamt, Rentenstelle und Bürgerbüro donnerstags erst ab 9.00 Uhr geöffnet