Konrad-Adenauer-Platz wird neu bebaut

Investor stellte Bauvorhaben im Stadtrat vor

Der Konrad-Adenauer-Platz in Montabaur wird in den nächsten Jahren sein Aussehen verändern, denn der westliche Rand entlang der Wilhelm-Mangels-Straße wird neu und komplett bebaut: Das Gebäude der Sparkasse Westerwald-Sieg (SKWWS) sowie das ehemalige Hisgen-Center werden weitgehend abgerissen und durch einen L-förmigen Neubau mit bis zu vier Vollgeschossen ersetzt. Dieser wird auch die bisherige Lücke am Platzrand schließen, aber ebenerdig zwei breite Durchgänge zwischen Platz und Straße haben. Es entstehen Flächen für Einzelhandel, Gastronomie, Dienstleister und Büros sowie Wohnungen in den oberen Geschossen. Entsprechende Planungen hat das Architekturbüro Graf + Graf aus Montabaur im Auftrag des Investors Dirk Scheerer ausgearbeitet und im Stadtrat präsentiert. Mit im Boot ist auch die SKWWS, die ihre Immobilie in das Bauvorhaben einbringt und selbst mit ihrer Filiale einzieht. Auch die Stadt muss kleine Teilflächen veräußern, Baurecht schaffen und das Umfeld des Neubaus gestalten, damit das Projekt realisiert werden kann. Der Stadtrat hat mit großer Mehrheit das Vorhaben begrüßt und sich bereit erklärt, die ihm zufallenden Aufgaben rund um das Projekt zu erledigen. „Das Vorhaben lebt vom Vertrauen in einen Investor aus der Region, vom Unternehmen Sparkasse, das sich zur Innenstadt bekennt und an die positive Entwicklung der Stadt glaubt, und schließlich vom Vertrauen in einen Planer mit besten Ortskenntnissen - für mich ist das eine große Chance für die Stadt“, so Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland. Nach dem derzeitigen Stand der Planungen soll der Neubau rund 24 Mio. Euro kosten und im Frühjahr 2022 fertiggestellt sein.

Aus der Vogelperspektive: So wird sich der Neubau in die Umgebung einfügen. (Bild: Architekten Graf + Graf)

Aus der Vogelperspektive: So wird sich der Neubau in die Umgebung einfügen.
(Bild: Architekten Graf + Graf)


Ein erster Eindruck: So könnte das neue Gebäude am Konrad-Adenauer-Platz aussehen. Das Bild zeigt die Ansicht auf Seiten der Wilhelm-Mangels-Straße mit Blickrichtung Steinweg. Hinten kann man schon den Giebel des künftigen Verbandsgemeindehauses erkennen. (Bild: Architekten Graf + Graf)
Ein erster Eindruck: So könnte das neue Gebäude am Konrad-Adenauer-Platz aussehen. Das Bild zeigt die Ansicht auf Seiten der Wilhelm-Mangels-Straße mit Blickrichtung Steinweg. Hinten kann man schon den Giebel des künftigen Verbandsgemeindehauses erkennen. (Bild: Architekten Graf + Graf)


Gemeinsam präsentierten sie die Planungen für die neue Bebauung am Konrad-Adenauer-Platz. (v.l.): Gerd Graf und Pascal Hilb von Architekten Graf + Graf, Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland, Investor Dirk Scheerer sowie für die Sparkasse Westerwald-Sieg Landrat Achim Schwickert als stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats und der Vorstandsvorsitzende Dr. Andreas Reingen.

Gemeinsam präsentierten sie die Planungen für die neue Bebauung am Konrad-Adenauer-Platz. (v.l.): Gerd Graf und Pascal Hilb von Architekten Graf + Graf, Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland, Investor Dirk Scheerer sowie für die Sparkasse Westerwald-Sieg Landrat Achim Schwickert als stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats und der Vorstandsvorsitzende Dr. Andreas Reingen.



zurück

Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)

HInweis:
Standesamt, Rentenstelle und Bürgerbüro donnerstags erst ab 9.00 Uhr geöffnet