Stadtsanierung: Bürger bewerten Konzept

 

„Wie finden Sie das?“ Die Stadt Montabaur ruft die Bürger auf, sich an dem „Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept“ (ISEK) zur Altstadtsanierung zu beteiligen. Der Entwurf für das ISEK wurde im Internet bereitgestellt. Jetzt sind alle Einwohner, Immobilieneigentümer und Geschäftsleute aufgerufen, sich den Entwurf anzusehen, zu kommentieren und Vorschläge zu machen. Ende Juni 2016 will der Stadtrat dann die Anregungen der Bürger auswerten und schließlich das ISEK verabschieden.

Das ISEK soll Ansätze aufzeigen, wie die Bereiche Wohnen, Handel, Freizeit und Kultur in der Innenstadt gestärkt und verbessert werden können. Dazu hat das Planungsbüro Stadt-Land-plus, welches das Projekt begleitet, zunächst die Innenstadt erkundet und detailliert untersucht. Anschließend haben die Stadtplaner eine Bürgerbefragung zu den genannten Themen durchgeführt. Im Rahmen einer Einwohnerversammlung im Januar stellte Stadt-Land-plus zusammen mit Projektleiter Stefan Baumgarten von der Verbandsgemeindeverwaltung die Ergebnisse vor. Die Bürger konnten sich mit Fragen und Ideen einbringen. Alle diese Vorschläge sowie die Ergebnisse der Voruntersuchungen wurden nun in dem ISEK-Entwurf zusammengefasst, der auch einen Maßnahmen- und Finanzierungsplan enthält. Das 144 Seiten starke Gesamtwerk steht nun erneut öffentlich zur Diskussion, ehe es dann im Stadtrat verabschiedet wird. Nach dem die Stadt Montabaur vor gut einem Jahr in das Bund-Länder-Programm „Aktive Stadtzentren“ aufgenommen wurde, ist das ISEK eine Voraussetzung dafür, dass Fördergelder fließen. Die stehen dann sowohl für private als auch für öffentliche Sanierungs- und Verbesserungsmaßnahmen an Gebäuden, Straßen und Plätzen zur Verfügung.

Der Entwurf des ISEK ist bis 18. Juni 2016 im Internet zu finden unter www.kurzelinks.de/montabaur. Rückmeldung dazu bitte per Telefon, E-Mail, Post oder persönlich an den Projektleiter:

Stefan Baumgarten
Verbandsgemeindeverwaltung
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur

Tel.: 02602 / 126 -193
E-Mail: sbaumgarten@montabaur.de

 

Außerdem hat Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland eigens eine ISEK-Sprechstunde eingerichtet, bei der Bürger ihre Anregungen und Anliegen im persönlichen Gespräch vorstellen können. Die Termine dafür sind am Montag, den 6. Juni, und am Donnerstag, den 9. Juni, jeweils von 17 bis 19 Uhr. Bitte kommen Sie zum Besprechungszimmer der Stadtbürgermeisterin, Zimmer 23c im Rathaus Altbau.

 

 

Wo ist denn das? Dieses Stück Stadtmauer befindet sich oberhalb des Gewölbekellers an der Kolpingstraße. Die Aufnahme hat Bernd Schrupp vom Garten des katholischen Pfarrhauses aus gemacht.

Wo ist denn das? Dieses Stück Stadtmauer befindet sich oberhalb des Gewölbekellers an der Kolpingstraße. Die Aufnahme hat Bernd Schrupp vom Garten des katholischen Pfarrhauses aus gemacht.

 

So könnte es gehen. Diese Skizze aus dem ISEK-Entwurf zeigt, wie das heute weitgehend unbekannte Stück der Stadtmauer in Szene gesetzt werden könnte (Bild: Stadt-Land-plus)

So könnte es gehen. Diese Skizze aus dem ISEK-Entwurf zeigt, wie das heute weitgehend unbekannte Stück der Stadtmauer in Szene gesetzt werden könnte (Bild: Stadt-Land-plus)




zurück

Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)