Parken rund um den ICE-Bahnhof kontrovers diskutiert

Wie geht es weiter mit dem Pendler-Parkplatz am ICE-Bahnhof? Unter dieser Fragestellung hatte die Stadt Montabaur zu einem Informations- und Diskussionsabend in die Bürgerhalle eingeladen. Die Frage brennt unter den Nägeln, denn über 100 Interessierte waren der Einladung gefolgt, darunter viele Bahn-Pendler und Mitglieder des Stadtrates. Die Stadt hatte den Parkplatz an der Nordseite des ICE-Bahnhofs im letzten Jahr gekauft. Ziel ist es, das Parken zu ordnen und es besonders für Bahnkunden attraktiv zu gestalten. Dazu ist ein gestaffeltes Parkgebührensystem geplant.

Für den Betrieb des Parkplatzes kommen verschiedene technische Modelle wie klassische Parkscheinautomaten, Parkscheinautomaten kombiniert mit Kennzeichenerfassung oder die einfachen Einfahrt-Ausfahrt-Schranken in Frage. Für den Bezahlvorgang könnte je nach technischem Modell auch die Handy-Buchung als Zusatzoption angeboten werden. Diese Varianten stellte das von der Stadt beauftragte Ingenieurbüro Manns aus Wirges vor – und damit auch zur Diskussion. Das Meinungsspektrum im Publikum reichte von „Alles so lassen, wie es ist“ über „Es sind einfach viel zu wenige Parkplätze vorhanden“ bis hin zu „Für einen gesicherten Parkplatz bin ich gerne bereit ein Dauer-Ticket zu lösen“. Zur Frage der Preisgestaltung hatte das Projektteam bewusst noch keine Rahmendaten genannt. „Wir müssen erst wissen, wie wir den Parkplatz gestalten und welche Technik wir einsetzen. Dann reden wir über Tarife. Klar ist aber, dass es für Bahnkunden  deutlich günstigere Tarife geben soll, als für andere Nutzer“, machte Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland klar. „Die Stadt will nicht an den Bahnpendlern verdienen.“ Wieland betonte, dass die Entscheidung über die Bewirtschaftung des Parkplatzes nicht allein bei der Stadt liegt, sondern in Übereinstimmung mit dem Westerwaldkreis getroffen werden muss. Schließlich hatte der Kreis 2005 und 2009 hohe Beträge  in den Ausbau des Parkplatzes investiert, um damit den Standort und den Bahnhof zu stärken. Nun liegt der Ball „ICE-Parkplatz“ wieder im Spielfeld des Stadtrates, der sich in seiner nächsten Sitzung am 15. Dezember mit dem Thema befassen wird. „Es ist noch alles offen“, schloss die Stadtbürgermeisterin.

Die Präsentation des Ingenieurbüro Manns über die verschiedenen technischen Varianten können Sie hier einsehen bzw. herunterladen: Parken rund um den ICE-Bahnhof

 

Die Stühle in der Bürgerhalle haben nicht gereicht, denn das Interesse der Bürger am Thema ICE-Parkplatz beim Infoabend war groß.

Die Stühle in der Bürgerhalle haben nicht gereicht, denn das Interesse der Bürger am Thema ICE-Parkplatz beim Infoabend war groß.

Die Stühle in der Bürgerhalle haben nicht gereicht, denn das Interesse der Bürger am Thema ICE-Parkplatz beim Infoabend war groß.

zurück

Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)

HInweis:
Standesamt, Rentenstelle und Bürgerbüro donnerstags erst ab 9.00 Uhr geöffnet