Mon-Stiletto rekordverdächtig

Mon-Stiletto rekordverdächtig


Vor der Pfarrkirche St. Peter in Ketten in Montabaur steht ein neuer Mon-Stiletto. Dieser hält gleich zwei Rekorde: An der Gestaltung...




 

... dieses Schuhs haben rund 120 junge Schuh-Designer der kommunalen Kindertagesstätte Himmelfeld und von den Messdienern mitgewirkt – viel mehr als bei allen anderen Mon-Stilettos. Außerdem haben bei der Kita praktisch alle Kinder Hand angelegt, so dass der jüngste Schuh-Designer gerade mal ein Jahr alt ist. Als dritter Partner und Sponsor ist Lotto Rheinland-Pfalz an dieser bunten Kooperation beteiligt.

Bunte Handabdrücke in allen Größen schmücken den Mon-Stiletto, der seinen Standort auf dem Platz vor der katholischen Kirche St. Peter in Ketten gefunden hat. Während die Kita-Kinder mit ihren Handabdrücken das Wort „Montabaur“ geschrieben haben, hinterließen die Messdiener ihre Handabdrücke nur auf der kappe des Schuhs. An der Seite sieht man eine Reihe Messdiener mit dem Kreuz voran zur Pfarrkirche ziehen, die auf die Ferse aufgemalt ist. Der besondere Clou: Im Innenbereich der Ferse wird Messdiener-Gruppenleiter Tobias Bach eine Glocke aufhängen. „Wir wollten dem Schuh eine besondere Note geben. Da lag es für die Messdiener nahe, eine kleine Kirchenglocke zu nehmen“, berichtet Diakon Stefan Salzmann, der die Gestaltungsaktion mit gut 20 Messdienern durchgeführt.

Auch für die Kinder der Kita Himmelfeld war die Gestaltung des Mon-Stilettos ein Erlebnis. Kita-Leiterin Andrea Fuß und die „Planetengruppe haben zur Vorbereitung ein kleines Stadtspiel unter dem Motto „Such den Mon-Stiletto“ gemacht, bei dem sie mit den Kindern die bereits aufgestellten Riesenpumps besichtigt haben. „Das hat war meist ein kleiner Tagesausflug und so haben wir auch manchmal ein Picknick in der Stadt gemacht. Unsere Köchin Beate Eberth hat uns unterwegs versorgt. So waren die Ausflüge ein schönes Erlebnis für die Kinder und alle haben sich riesig auf den eigenen Mon-Stiletto gefreut“, erzählt Andrea Fuß. Den eigenen Mon-Stiletto hat sie dann mit ihren beiden Mitarbeiterinnen Katja Pfützenreuter und Susanne Quast und den Kinder gemeinsam gestaltet: Von den 110 Kindern der Kita haben denn auch fast 100 ihren Handabdruck auf dem Schuh hinterlassen.

Von der Begeisterung der Kinder haben sich auch die Sponsoren von Lotto Rheinland-Pfalz mitreißen lassen. Rolf Langshausen, der mit seiner Frau Gerlinde die „Tabakecke“ samt Lotto-Annahmestelle in der Innenstadt leitet, hat die Sponsoring-Aktivitäten in Montabaur koordiniert und dabei Beate Schmitt von der Lotto-Annahmestelle in der Peterstorstraße sowie Michael Türk von Lotto Rheinland-Pfalz mit ins Boot geholt. „So viele Menschen sind allein an diesem Mon-Stiletto beteiligt. Insgesamt haben sich sehr viel Gruppen, Vereine, Firmen und Einzelpersonen für das Projekt „Mon-Stilettos“ engagiert. Ein richtige Bürgeraktion“, freut sich Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland, die zum „Foto-Schuhting“ mit den jungen Schuh-Designern dazugekommen war.

Noch ein Rekord: Noch nie zuvor waren beim „Foto-Schuhting“ mit einem Mon-Stiletto so viele Menschen zusammen gekommen.

Noch ein Rekord: Noch nie zuvor waren beim „Foto-Schuhting“ mit einem Mon-Stiletto so viele Menschen zusammen gekommen.

 

„Such den Mon-Stiletto“: Die Kinder der Kita Himmelfeld auf den Spuren der Riesenpumps unterwegs in Montabaur.

„Such den Mon-Stiletto“: Die Kinder der Kita Himmelfeld auf den Spuren der Riesenpumps unterwegs in Montabaur.




zurück

Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)