Daniel Eisenbrand vom Basketball-Club Montabaur erhält Ehrenamtsförderpreis der Sportjugend Rheinland



Daniel Eisenbrand
vom Basketball-Club Montabaur
erhält Ehrenamtsförderpreis der
Sportjugend Rheinland




 

„Vorbild gesucht! – Gib Engagement ein Gesicht!“ so das Motto des Ehrenamtsförderpreises. Bereits zum zweiten Mal rief die Sportjugend Rheinland Vereine dazu auf Jugendliche, die sich in vorbildlicher Weise engagieren, für den Ehrenamtsförderpreis vorzuschlagen. Und die Resonanz war mit rund 30 Bewerbungen nochmals größer als im ersten Jahr, sodass die Entscheidung der Jury schwer gemacht wurde.

Zu den Gewinnern des Ehrenamtsförderpreises der Sportjugend Rheinland zählt der 20-jährige Daniel Eisenbrand vom Basketball-Club Montabaur. Daniel Eisenbrand ist seit über 10 Jahren Mitglied im Basketball-Club Montabaur. Sportlich gehört er zwar nicht zu den besten Spielern, aber sein Engagement ist ganz ohne Frage beispielhaft. Wurde eine helfende Hand benötigt, so war Daniel Eisenbrand schon immer eine feste Stütze im Verein. Als 2013 ein neuer Vorsitzender für den Jugendvorstand gesucht wurde, erklärte sich Daniel Eisenbrand sofort bereit diese Aufgabe zu übernehmen. Bereits in kurzer Zeit hat er dabei viel bewegt. Mit 60 Kindern und Jugendlichen nahm der Verein an den United World Games 2013 teil. Daniel Eisenbrand sprang hier als Betreuer ein, um die Fahrt zu ermöglichen. In der folgenden Saison organisierte er eigenständig einen Verpflegungsstand bei allen Heimspielen und besserte so die Jugendkasse auf. Weiterhin unterstützt er die Präsentation des Vereins bei Veranstaltungen. In diesem Jahr wurde er zusätzlich zum Kassenwart des Hauptvereins gewählt und ist damit zu einer tragenden Säule des Vereins geworden.

Die Preisverleihung im Rahmen des Saisonabschlusses freute sich Daniel Eisenbrand über die Auszeichnung: „Ich mache die ehrenamtliche Arbeit gerne! Umso schöner ist es, wenn andere dies schätzen und anerkennen." Das Preisgeld in Höhe von 500 Euro soll in den weiteren Ausbau der Jugendarbeit fließen.

„Mit diesem Wettbewerb möchten wir in erster Linie den Jugendlichen danken, die sich im Sport engagieren. Darüber hinaus möchten wir auch zeigen, dass Vereine vom Engagement Jugendlicher profitieren können, wenn sie ihnen Freiräume geben und das Sammeln von Erfahrungen ermöglichen“, beschreibt Rolf Müller, Vorsitzender der Sportjugend Rheinland die Intention. Die Auszeichnung ist mit 500 Euro für die Jugendkasse des Vereins dotiert, um weitere Projekte der Jugendlichen zu ermöglichen.

„Wir werden uns auch weiterhin für Partizipationsmöglichkeiten für Jugendliche bei der Gestaltung des Vereinslebens einsetzen und hoffen noch mehr Vereine von den damit verbundenen Chancen zu überzeugen“, skizziert Müller die Zielsetzung.


Rolf Müller (Vorsitzender Sportjugend Rheinland), Daniel Eisenbrand, Ulrich Böhmer (Vorsitzender BBC Montabaur) und Simeon Sacher (Sportjugend Rheinland) bei der Auszeichnung im Rahmen des Saisonabschlusses der Basketballer.(Bild: Sportjugend-Rheinland)

Rolf Müller (Vorsitzender Sportjugend Rheinland), Daniel Eisenbrand, Ulrich Böhmer (Vorsitzender BBC Montabaur) und Simeon Sacher (Sportjugend Rheinland) bei der Auszeichnung im Rahmen des Saisonabschlusses der Basketballer.(Bild: Sportjugend-Rheinland)



zurück

Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)