40 Jahre Städtepartnerschaft – 40 Jahre Freundschaft

40 Jahre Städtepartnerschaft – 40 Jahre Freundschaft

Eine Städtepartnerschaft verbindet nicht nur die Städte, am Beispiel von Montabaur und Brackley sieht man, dass auch die Bürger der Städte Freundschaften schließen,...



 

... manche bestehen tatsächlich schon seit 40 Jahren.

Ob mit Bus, Bahn oder Flugzeug, zum 40-jährigen Jubiläum reisten 25 Mitglieder der DEG und fünf Gäste nach Brackley. Fiona Baker, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Brackley begrüßte die Besucher und die BEA (Brackley European Association) bewirtete alle mit Cream Tea.

Am Samstag lud man die Gäste aus Montabaur zu einem Besuch der Hill Close Gardens und des Lord Leycester Hospitals in Warwick ein.

Hill Close Gardens ist ein Teil einer Schrebergarten Anlage die von den Bewohnern, in der Regel Geschäftsleuten der Hauptstraße, genutzt wurde da die eigene Wohnung keinen Garten hatte. Nach dem Krieg verfiel die Anlage, ein Teil des Geländes wurde von der Stadt aufgekauft und als Bauland genutzt. Bevor es endgültig zerstört wurde setzten sich einige der Anwohner für den Erhalt ein und retteten so die Anlage. Vier der ehemaligen Sommerhäuschen sind noch erhalten und wurden unter Denkmalschutz gestellt und die Gärten wurden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Das Lord Leycester Hospital ist bis heute der Ruhesitz für ehemalige Soldaten mit eigener kleiner Kapelle, früher war es das Gilde Haus. In einem Raum befindet sich ein kleines Militärmuseum und die Gaststätte kann auch für Feiern gemietet werden.

Am Abend trafen sich die Mitglieder beider Partnergesellschaften im Gemeindehaus der St. Peter's Kirche zu einem stimmungsvollen Beginn des Jubiläumswochenendes.

Mit einer historischen Stadtführung durch die High Street Brackleys, bei der man einen schönen Eindruck von der Geschichte der Stadt erhielt, begannen die eigentlichen Jubiläumsfeierlichkeiten am Sonntag Vormittag. Die Brackley Morris Men zeigten ihre Tänze auf dem Marktplatz vor der Town Hall und der Bürgermeister, Councillor Jim Broomfield, lud zum Begrüßungsumtrunk ein. Auch die Queen war Gast der Feierlichkeiten, nicht persönlich, aber vertreten durch ihren Adjudanten, den Lord Lieutenant David Laing. Weitere Gäste waren der High Sheriff von Northamptonshire Dr. Ahmed Mukhtar sowie die Bürgermeisterin der Stadt Montabaur, Gabriele Wieland.


Nach einem gemeinsamen Mittagessen spielte die Brackley and District Band und brachte mit Bayrischen Melodien und Schunkelliedern deutsche Stimmung in des Saal. Die beiden Bürgermeister schnitten gemeinsam den Jubiläumskuchen an und unterzeichneten zur Bekräftigung der Partnerschaft die neuen Partnerschaftsurkunden.


Die Bürgermeisterin Gabriele Wieland erhielt stellvertretend für die Bürger der Stadt Montabaur ein Bild mit verschiedenen Stadtansichten von Brackley und übergab an Jim Broomfield das Geschenk der Stadt Montabaur, einen Mon-Stiletto mit Motiven aus Montabaur. Die Vorsitzenden der beiden Gesellschaften, Anita Robbins (BEA) und Bernhard Winter (DEG) sprachen zu den Anwesenden und tauschten kleine Geschenke aus.

Am Montag folgte für eine kleine Gruppe noch ein besonderes Highlight, ein Besuch im Mercedes AMG Petronas F1 Werk in Brackley. Bei einer informativen Führung erhielt man einen kleinen Blick hinter die Kulissen des Formel 1 Rennstalls und auf die vielen Pokale und Trophäen, die Fahrer und Team erarbeitet haben.

Besuch im Mercedes AMG Petronas F1 Werk in Brackley

Während für die Mitglieder, die mit Zug oder Flugzeug angereist waren, der Besuch in England zu Ende ging, reiste die Busgruppe noch einige Tage durch den Süden Englands.

Besuchen Sie auch die DEG im Internet unter WWW.DEG-MONTABAUR.DE, betrachten Sie die Fotos und erleben Sie so das 40-jährige Jubiläum mit.



zurück

Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)

HInweis:
Standesamt, Rentenstelle und Bürgerbüro donnerstags erst ab 9.00 Uhr geöffnet