Stadtbürgermeister Klaus Mies feierlich verabschiedet

Stadtbürgermeister Klaus Mies feierlich verabschiedet

Mit einem Lächeln und einer kleinen Träne der Wehmut im Augenwinkel verabschiedete sich der ehemalige Stadtbürgermeister Klaus Mies von der politische Bühne Montabaurs.




 

Die Stadt hat ihm zu Ehren einen Empfang in der Bürgerhalle des alten Rathauses organisiert, an dem viele seiner Wegbegleiter aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Schulen, Vereinen und Kirchen sowie einige städtische Mitarbeiter teilnahmen.

Der feierliche Empfang konnte erst mit einer guten halben Stunde Verspätung beginnen, weil im Sitzungssaal ein paar Räume weiter noch die konstituierende Sitzung des Stadtrats andauerte. „Manche Dinge brauchen halt etwas länger“, kommentierte der gerade frisch aus dem Amt entlassene Klaus Mies die Verzögerung. Die Gäste nutzten unterdessen die Wartezeit gerne zum Austausch und Plausch. Zwischenzeitlich ließ Klaus Mies seine Amtszeit als Stadtbürgermeister Revue passieren: „Keine Angst, ich werde jetzt keinen Roman über die vergangenen 10 Jahre erzählen, sondern nur die wichtigsten Stichworte in Kurzform aufzählen.“ Dann nannte er den Bau des FOC, das Aubachviertel, die Konversion der Westerwaldkaserne und den Umbau sämtlicher Kitas im Stadtgebiet als wichtige Meilensteine seiner Amtszeit. Wichtiger als diese Aufzählung war ihm allerdings der Dank an alle, „die mich in den letzten 10 Jahren kritisch und konstruktiv begleitet haben.“ Dabei sprach er alle anwesenden Gästegruppen nacheinander an und wandte sich zum Schluss an seine Frau Edeltraud, die „mir immer den nötigen Rückhalt für mein Engagement gegeben hat“ und an seine Sekretärin Annedore Schäfer-Bösch: „Ich habe gerne mit Ihnen zusammengearbeitet und konnte mich immer auf Sie verlassen.“ Besonders bedankte er sich auch bei den Mitgliedern des Stadtrates, die letztlich immer die Sachfragen über die persönlichen Interessen gestellt hätten. „Auch wenn nicht immer alles auf Anhieb geklappt hat, bin ich doch stolz darauf, dass wir die meisten und wichtigsten Entscheidungen mit großer Mehrheit getroffen haben“, so Mies zum Abschied. Schließlich überreichte er seine Amtskette an die neue Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland, die zwischenzeitlich zusammen mit den Ratsmitgliedern eingetroffen war. Sie bedankte sich herzlich für die freundliche Aufnahme im Rathaus und die ausführlichen Übergabegespräche mit Klaus Mies „Sie hinterlassen mir ein gut bestelltes Feld. Ich weiß das sehr zu schätzen.“ Ihre eigene Rolle als Stadtchefin beschrieb sie als Vermittlerin zwischen den verschiedenen Gruppen und Interessen in Montabaur.

Die weiteren Redner des Abends fassten sich angesichts der fortgeschrittenen Stunde kurz. Viel Applaus erhielt Wiltrud Schwarz, die sich ebenfalls gerade aus dem Stadtrat verabschiedet hatte und im Namen aller Ratsmitglieder sprach. In ihrem launig-humorvollen Vortrag erinnerte sie an diverse Ereignisse und Episoden aus den vergangenen Jahren und spielte dabei immer wieder auf Klaus Mies‘ Hobby, das Golfspielen, an: „Jetzt ist mir klar, warum einige Schlaglöcher in den Straßen nie zugeschüttet wurden. Die brauchte der Mann zum Üben, um sein Handicap zu verbessern.“ Anschließend überreichte Rosemarie Paffhausen im Namen der Fraktionen von CDU, SPD, FWG und Bündnis 90/Die Grünen einen Reisegutschein. Gruß- und Dankesworte sprachen außerdem die neue Stadtbürgermeiserin Gabi Wieland, Bürgermeister Edmund Schaaf und Pfarrer Heinz-Walter Barthenheier Für den musikalischen Rahmen sorgten die beiden Schülerinnen Klara Holly und Ann-Kathrin Pörtner vom Landesmusikgymnasium  mit ihren Saxofonen.

Ein symbolischer Akt und ein ergreifender Moment: Klaus Mies legte die Amtskette des Stadtbürgermeisters seiner Nachfolgerin Gabi Wieland um den Hals. (Bild: Klaus-Dieter Häring)

Ein symbolischer Akt und ein ergreifender Moment: Klaus Mies legte die Amtskette des Stadtbürgermeisters seiner Nachfolgerin Gabi Wieland um den Hals. (Bild: Klaus-Dieter Häring)

 

 

 

zurück
Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)