Brücke in Sebnitz trägt Stadtwappen von Montabaur

Städtepartnerschaft Montabaur - Sebnitz

Brücke in Sebnitz trägt Stadtwappen von Montabaur

Einen besseren Ort als eine Brücke hätte die Stadt Sebnitz kaum finden können, um ...




 

... ihre Partnerschaft mit Montabaur (und weiteren Partnerstädten) hervorzuheben. Die Brücke am Mühlgäßchen wurde durch das Hochwasser 2010 zerstört und musste neu aufgebaut werden. Sie erhielt auch ein neues Geländer, in das jetzt die Wappen der Partnerstädte von Sebnitz integriert sind. Auf Einladung des Sebnitzer Oberbürgermeisters Mike Ruckh reiste Stadtbürgermeister Klaus Mies nach Sachsen, um das Montabaurer Petruswappen eigenhändig an dem Brückengeländer zu befestigen. „Ein Besuch in Sebnitz ist immer wieder ein Brückenschlag, egal welcher Anlass gegeben ist“, so Mies nach seiner Rückkehr aus Sachsen. Auch in Montabaur gibt es mit dem Sebnitzer Ring in Horressen eine Referenz an die sächsische Partnerstadt.

In Sebnitz legte Klaus Mies selbst Hand an um das Stadtwappen von Montabaur an der Mühlgäßchen-Brücke zu befestigen.

In Sebnitz legte Klaus Mies selbst Hand an um das Stadtwappen von Montabaur an der Mühlgäßchen-Brücke zu befestigen.

 

Stadtbürgermeister Klaus Mies und Oberbürgermeister Mike Ruckh begutachten erfreut das Wappen der Partnerstadt am Brückengeländer.

Stadtbürgermeister Klaus Mies und Oberbürgermeister Mike Ruckh begutachten erfreut das Wappen der Partnerstadt am Brückengeländer.



zurück

Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)

HInweis:
Standesamt, Rentenstelle und Bürgerbüro donnerstags erst ab 9.00 Uhr geöffnet