Per Leseausweis durch die Galaxis




Per Leseausweis durch die Galaxis

Mit dem originell gestalteten „Fantasy-Raum“ hat die Stadtbibliothek Montabaur jetzt eine weitere Attraktion. Im Rahmen eines vom „Haus der Jugend“ veranstalteten Workshops haben ein Bonner Künstler und zwölf Kinder- und Jugendliche einen Fantasy-Raum gestaltet.




 

Der neue Fantasy-Raum als 3-D-Entwurf

Der neue Fantasy-Raum als 3-D-Entwurf


Lautlos schießt die Rakete durch den nächtlichen, blau-schwarzen Sternenhimmel, durchbricht wabernde Nebelwolken, zieht an schwarzen Löchern vorbei und hält Kurs auf den Planeten „Fantasie“. Mehr als 1.000 Abenteuer erwarten die Teilnehmer der Mission in diesem bislang unbekannten Lebensraum – im neu gestalteten Fantasy-Raum der Stadtbibliothek, in dem jetzt rund 1.000 Bücher mit fantastischer und Science-Fiction-Lektüre für Jugendliche und Erwachsene und Hörbücher präsentiert werden.

Fünf Tage brauchten der aus Bonn stammende Künstler Eugen Schramm und seine zwölf Helfer aus dem „Haus der Jugend“, um diese Fantasie-Welt in Acryl zu schaffen. Allen Beteiligten habe dieser Workshop großen Spaß bereitet, berichtet Roman Blaser vom „Haus der Jugend“. Man könne sich gut vorstellen, auch künftig wieder mit Eugen Schramm zusammenzuarbeiten. Die Idee weiterer Kooperationen sowie die enge Einbindung vom „Haus der Jugend“ in die kulturelle Arbeit der Stadt, begrüßten auch Stadtbürgermeister Klaus Mies sowie der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde, Andree Stein.

Entwickelt wurde das Konzept des Fantasyraums von Eugen Schramm und dem Bibliotheksteam unter der Leitung von Klaudia Zude. Wichtig sei  dabei gewesen, die in 3 unterschiedlichen Bereichen verteilten Gruppen von Fantasy für Jugendliche und Erwachsene und Science-Fiction Büchern zusammenzuführen. Das fantastische Interieur sollte „zeitlos und nicht zu gruselig“ gestaltet sein, betont Zude. „Dieses ist wirklich sehr gut gelungen“. So erinnert der zwischen zwei Regalen gütig hervorlugende Druide entfernt an den Zauberer Dumbledore aus der magischen Welt von Harry Potter. Man habe sich eben bewusst nicht festgelegt, sagt die Bibliothekarin und zeigt auf die gegenüberliegende Regalwand, an der zwischen spannenden Science-Fiction-Bänden eine zierliche Leseratte entlang zieht.

Das Tor in diese Lesewelt ist ebenfalls neu und einladend bemalt: ein kleines grünes Wesen ist schmunzelnd in ein dickes Buch vertieft. Im Hintergrund erhebt sich das gelbe, wohl bekannte Schloss. Natürlich „wollen wir den Bezug zu Montabaur herstellen“, erklärt die Bibliothekarin. Und von hier aus kann der Leser dann in fremde Welten starten.

Bei der Einweihung des neuen Fantasyraumes: (v. l.) Stadtbürgermeister Klaus Mies, der Erste Beigeordnete Andree Stein, Bibliotheksleiterin Klaudia Zude, Roman Blaser vom Haus der Jugend sowie der Künstler Eugen Schramm.

Bei der Einweihung des neuen Fantasyraumes: (v. l.) Stadtbürgermeister Klaus Mies, der Erste Beigeordnete Andree Stein, Bibliotheksleiterin Klaudia Zude, Roman Blaser vom Haus der Jugend sowie der Künstler Eugen Schramm.


zurück

Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)

HInweis:
Standesamt, Rentenstelle und Bürgerbüro donnerstags erst ab 9.00 Uhr geöffnet