Junger Naturschützer baut Insektenhotel

Junger Naturschützer baut Insektenhotel

Für den Schutz der Insekten, die in unserer ausgeräumten und vielseitig genutzten Landschaft nicht überall ausreichend gute Lebensbedingungen vorfinden, hat Tobias Bach, ein junger, engagierter Naturschützer aus Montabaur, ein Insektenhotel gefertigt.




 

Der selbst geplante und gebaute 1,20 m breite Kasten besteht aus verschiedenen Materialien mit Einschlupflöchern und bietet Einsiedlerbienen ein Sommer- und Vermehrungsquartier, Ohrwürmern, Florfliegen und Marienkäfern zusätzlich eine Möglichkeit zum Überwintern. Eine ganze Reihe von verschiedenen Arten hat hier „ein neues Zuhause“ gefunden, was sich positiv auf die Bestände und die Bestandserhaltung auswirken wird.

Der Erste Beigeordnete der Stadt, Gerhard Frink begutachtete und weihte das an der alten Koblenzer Landstraße aufgestellte Insektenhotel ein. „Gäbe es keine ehrenamtlich tätigen Menschen, würden viele großartige Projekte wie dieses nicht umgesetzt werden“, lobte Gerhard Frink das Engagement des 21-Jährigen. Auch Constanze Wunderlich, zuständig für Umweltfragen in der Verbandsgemeinde Montabaur, zeigte sich von dem Insektenhotel und seinen vielfältigen Möglichkeiten begeistert.


Der Erste Beigeordnete Gerhard Frink (v.l.n.r.) und Constanze Wunderlich (Verbandsgemeinde Montabaur) bewundern das selbst gebaute Insektenhotel von Tobias Bach.

Der Erste Beigeordnete Gerhard Frink (v.l.n.r.) und Constanze Wunderlich (Verbandsgemeinde Montabaur) bewundern das selbst gebaute Insektenhotel von Tobias Bach.



zurück


Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)

HInweis:
Standesamt, Rentenstelle und Bürgerbüro donnerstags erst ab 9.00 Uhr geöffnet