Der Stationenweg Montabaur - Wirzenborn ist restauriert

Der Stationenweg Montabaur-Wirzenborn ist restauriert

65 Jahre nach der Wiedererrichtung der 15 Stationen der „Sieben Schmerzen und Sieben Freuden Mariens“ im Jahre 1948 konnte Pfarrer Heinz-Walter Barthenheier die restaurierten Votivtafeln am 15. September 2013 erneut segnen.




 

Hierzu überbrachte Bürgermeister Klaus Mies die Glückwünsche der Stadtverwaltung und dankte Hubert Selbach für dessen Initiative, die Votivtafeln der Stationen restaurieren zu lassen. Nun stelle diese Anlage wieder eine geschlossene Einheit für alle Gläubigen, Besucher und Wanderer des Fernwanderweges IV dar.

Die vor knapp 300 Jahren (1726) errichteten „Fußfälle“ wurden ab 1937 beschädigt und 1939 zerstört. Es sei der Kirchengemeinde hoch anzurechnen, dass sie diese zur Zeit der Währungsreform neu gestalten liess.

Wolfgang Ackva erläuterte einführend zur Segnung durch Pfarrer Barthenheier die Geschichte des Stationenweges, um die zahlreichen Anwesenden mit der Bedeutung des Pilgerweges vertraut zu machen. Erstmals erstellte er ein 10-seitiges Faltblatt, das alle Stationen beschreibt und verteilte dieses in der Wallfahrtskirche allen Teilnehmern. Kirchenmusikdirektor i.R. Alfred Koob gab mit Orgelspieleinlagen der Feier einen festlichen Rahmen. Detlef Dillmann sprach für den Kirchbauverein ein Grußwort.

Die Sanierungsarbeiten wurden von Dipl.-Ing. Guido Feig erläutert. Er stellte heraus, dass sich in der von Herrn Ackva vorgetragenen Geschichte auch das Leid und die Freude, das wirtschaftliche und kulturelle Leben der Westerwälder Bevölkerung widerspiegeln. Erstmals wurden die Stationen durchnummeriert, um dem Betrachter eine Orientierungshilfe zu geben. Er dankte insbesondere Berthold Meuer vom heimatgeschichtlichen Arbeitskreis im WWV für seinen Einsatz bei den Vermessungsarbeiten, um die Stationen in einer Karte darzustellen sowie dem Stadtarchiv für die Einsichtnahme in historische Unterlagen.

Bürgermeister Klaus Mies gratuliert der Kirchengemeinde  Montabaur

Bürgermeister Klaus Mies gratuliert der Kirchengemeinde Montabaur.


Mit großem Interesse folgen die Teilnehmer den  Ausführungen des Referenten Wolfgang Ackva

Mit großem Interesse folgen die Teilnehmer den Ausführungen des Referenten Wolfgang Ackva.


Pfarrer Heinz-Walter Barthenheier segnet den Stationenweg.

Pfarrer Heinz-Walter Barthenheier segnet den Stationenweg.



zurück

Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)

HInweis:
Standesamt, Rentenstelle und Bürgerbüro donnerstags erst ab 9.00 Uhr geöffnet