Büchereien im Westerwald erhalten Spende der Kreissparkasse


Büchereien im Westerwald erhalten Spende der Kreissparkasse

Die Adventsspende der Kreissparkasse Westerwald kam in diesem Jahr 64 Büchereien und Bibliotheken im Westerwald zugute.





 

Stadtbürgermeister Klaus Mies, Klaudia Zude (Leiterin der Stadtbibliothek Montabaur) und Jutta Huth (Katholische öffentliche Bücherei Montabaur-Horressen) nahmen stellvertretend für ihre Kolleginnen und Kollegen die Spende in Höhe von insgesamt 25.600 Euro entgegen. „Ich freue mich, dass die Kreissparkasse in diesem Jahr die Büchereien unterstützt. So hat jeder einzelne Leser und jede einzelne Leserin etwas von der Spende“, bedankte sich Stadtbürgermeister Klaus Mies im Rahmen der Spendenübergabe in den Räumlichkeiten der Stadtbibliothek Montabaur. Landrat Achim Schwickert, der gemeinsam mit Frank Sander und Henning Kreckel (beide Kreissparkasse Westerwald) zur Spendenübergabe gekommen war, betonte: „Die Spende steht den Büchereien zur freien Verfügung. Schließlich wissen die Büchereien vor Ort am besten, wofür sie das Geld benötigen.“ Die Stadtbibliothek Montabaur und die Katholische öffentliche Bücherei Montabaur-Horressen werden das Geld für die Anschaffung neuer Medien nutzen, erklärten Klaudia Zude und Jutta Huth.


Stadtbürgermeister Klaus Mies (links), Jutta Huth (3. v. l.) und Klaudia Zude (3. v. r.) bedankten sich bei Landrat Achim Schwickert (2. v. l.), Frank Sander (2. v. r.) und Henning Kreckel (rechts) für die großzügige Spende.

Stadtbürgermeister Klaus Mies (links), Jutta Huth (3. v. l.) und Klaudia Zude (3. v. r.) bedankten sich bei Landrat Achim Schwickert (2. v. l.), Frank Sander (2. v. r.) und Henning Kreckel (rechts) für die großzügige Spende.





zurück

Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)