Ein ideales Provisorium

Ein ideales Provisorium

„Planetengruppe“ in der Waldschule

Der kommunale Kindergarten Himmelfeld in Montabaur hat eine Außengruppe in der Waldschule Montabaur-Horressen eröffnet. Grund hierfür sind Anbaumaßnahmen, um die bestehende dreizügige Einrichtung um zwei Gruppen zu erweitern.






 

Bis zu 25 Kinder können in der neuen „Planeten-Gruppe“ aufgenommen werden, berichtete Erzieherin Ute Massfeller, die gemeinsam mit vier Kolleginnen in der Außenstelle arbeitet. Davon entfallen sechs Plätze auf Kinder unter drei Jahren; bis zu elf Kinder können im Ganztagsbetrieb betreut werden. Die Nachfrage nach Kindergartenplätzen in Montabaur sei noch immer groß, stellte Stadtbürgermeister Klaus Mies fest. Zudem müsse der in Rheinland-Pfalz bestehende „Rechtsanspruch auf Betreuung von Kindern ab zwei Jahren“ erfüllt werden. Daher ist „die bauliche Erweiterung des Kindergartens Himmelfeld um eine Regel- und eine Krippengruppe notwendig“.

Die Voraussetzungen für eine optimale Versorgung sind in der Waldschule ideal, versicherte Mies. Dies sei bis zum Ende der Baumaßnahmen im Himmelfeld eine kostengünstige Alternative, die ein großzügiges Raumangebot biete: Neben einem freundlich gestalteten, hellen Gruppenraum mit separater Garderobe und einem für die Bedürfnisse kleinerer Kinder konzipierten Waschraum, gibt es einen großen Mehrzweckraum. Mensa, Spielplatz und Turnhalle der Waldschule dürfen ebenfalls mitbenutzt werden.

Für alle Kinder, die mindestens drei Jahre alt sind, will die Stadt zudem einen Kindergartenbus einrichten, erklärte der Stadtbürgermeister, um die Kinder von der Stadt zur Planetengruppe in der Waldschule zu befördern. „Damit können alle Kinder aus Montabaur, die bislang keinen Platz in einer bestehenden Einrichtung gefunden haben, versorgt werden“, resümierte er und wies darauf hin, dass erfreulicherweise „im Moment die Kapazität noch nicht ausgeschöpft ist“.

 Sie haben sich in der Waldschule schon gemütlich eingerichtet: Die Kinder mit ihren Erziehrinnen (v.l.) Kita-Leiterin Andrea Fuß, Ute Massfeller, Melanie Blass, Mareike Jung. Stadtbürgermeister Klaus Mies besuchte die Planetengruppe in der Waldschule.

Sie haben sich in der Waldschule schon gemütlich eingerichtet: Die Kinder mit ihren Erziehrinnen (v.l.) Kita-Leiterin Andrea Fuß, Ute Massfeller, Melanie Blass, Mareike Jung. Stadtbürgermeister Klaus Mies besuchte die Planetengruppe in der Waldschule.

 

 zurück


Kontakt
Rathaus
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
info@montabaur.de
Kontaktformular


Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)